Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hier ein paar Basteltips für Kleinkinder.

Adventskalender/ Weihnachtskalender

Für mich und meine Tagespflegekinder bastele ich jedes Jahr einen Weihnachtskalender, der genau auf uns abgestimmt ist. Da meine Pflegekinder ja nicht alle Tage der Weihnachtszeit bei mir sind, fertige ich bei diesem Kalender nur die benötigten Tage an. Ich lasse dabei die Wochenenden und eventuelle Urlaubstage einfach weg. Außerdem stecke ich soviele Teile hinein, wie wir benötigen. Sodass jeder, an jedem Tag eine Kleinigkeit erhält.

 

Benötigtes Material: - Papprollen z.B. von WC-Papier oder Küchentüchern

                                    -Servietten

                                    -Kräuselband oder anderes Schleifenband

                                    -Dinge zum Befüllen

                                    -Schere

 

Die Papprollen Befüllen und in die Serviette einrollen. Oben und unten mit Band verschließen, sodass es wie ein großes Bonbon aussieht. Nun braucht man nur noch einen geeigneten Platz zum Aufhängen. Man kann zum Beispiel, einen Stick an einer Wand spannen und die Bonbons daran mit Wäscheklammern befestigen. Letztes Jahr, habe ich unsere Gardinenstange genutzt, dabei habe ich die Bänder zum zubinden auf einer Seite einfach etwas länger gemacht.

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

Handabdruck aus Gips

Materialbedarf:-Gips (erhältlich im Baumarkt)

                    -Blumenuntersetzer Durchmesser ca. 17cm (etwas größer als die Hand des Kindes)

                    -Draht oder festen Strick als Aufhänger

                    -Kleberband

                    -sauberes Gefäß zum Anrühren des Gipses

                    -Wasser

                    -Farbe zum Anmalen

 

Die Hand des Kindes eventuell vorher mit Creme einreiben.

 

In den Blumenuntersetzer den Draht/Strick als Schlaufe einlegen und mit Klebeband etwas fixieren.

Darauf achten, dass die Schlaufe zum aufhängen etwas aus der Schale herausschaut.

 

 

Rot angemalt sind hier die Klebesteifen

 

 

Als nächstes den Gips anrühren.  Dabei den Gips nicht zu dick oder zu dünn machen! Die Masse sollte cremig sein.

Der angerührten Gibt muss schnell verarbeitet werden, da er sonst hart wird und sich nicht mehr verwenden lässt.

Die Masse in den Blumenuntersetzer gießen und vorsichtig glatt schütteln.

Nun muss der richtige Zeitpunkt zum Hand eindrücken gefunden werden, die Masse darf nicht zu hart werden da man sonst die Hand nicht mehr eindrücken kann, sie darf aber auch nicht zu weich sein da der Gips sonst an der Hand klebt oder wieder glatt läuft. Am besten mit dem Finger, mehrmals pro Minute prüfen wie hart er schon ist. Dazu sanft auf den Gips drücken, bleibt der Abdruck des Fingers erhalten kann es los gehen.

Die Hand des Kindes vorsichtig darauf legen und andrücken, darauf achten das alle Finger gleichmäßig  eingedrückt werden.

Nun muss das Kunstwerk trocknen, erst wenn es ausgehärtet ist wird es aus der Schale entfernt.

 

Zum Schluss malt man die Oberfläche mit Farbe an, dabei den Handabdruck weiß lassen. Nachdem diese Grundfarbe getrocknet ist, kann man darauf noch mit einem feinen Pinsel den Namen des Kindes, das Geburtsdatum und das Herstellungsdatum schreiben.

 

Ich mache von jedem Kind, kurz nach der Aufnahme in meine Schnullerbrigade, zwei Abdrücke.

Einer kommt in meine Galerie und einen bekommen die Eltern als Andenken mit nach Hause.

Diese Bastelei eignet sich natürlich auch hervorragend zum Verschenken (Muttertag, Vatertag oder sonstiges).

                               

Fertiger Abdruck                                   

 

Es ist auch möglich den Fuß des Kindes dafür zu nutzen.

___________________________________________________________________________________________________

 

Buntes Osterei und Kugelbild

 

Mit dieser Bastelei erhält man gleich zwei Kunstwerke auf einen Streich.

 

Material:  Pappkarton ca. so groß wie ein A4 Blatt

                 Bunte Farbe je nach Wahl (2-3 sind ausreichend)

                 Eier am besten aus Plaste, die können bei den Kleinsten nicht kaputt gehen

                 Pinsel oder Pipette

                 A4 Blatt

 

Zuerst wird die Farbe mit etwas Wasser gemischt so dass sie vom Pinsel tropft (jedoch auch nicht zu dünnflüssig sonst wirken die Farben nicht mehr!)

Dann legt man das Blatt in den Karton und tropft die Farben gleichmäßig über das Papier.

Nun kommt das Ei hinein und wird in der Kiste hin und her gerollt, bis sich das Ei bunt gefärbt hat und bis die Farbe auf dem Bild schön verteilt ist.

Fertig sind die zwei Kunstwerke.

 

TIPP: Die Bastelei lässt sich nicht nur zu Ostern nutzen, sondern das ganze Jahr. Statt dem Ei kann man dann Kugeln oder abwaschbare Bälle verwenden.

 

Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

PS:Wer einfache Bastelideen kennt kann mir diese gern zukommen lassen, ich bin immer auf der Suche nach neuen Anregungen. Einfach per Mail an mich senden.